Gesamtdritter in Thedinghausen

13. Oktober 2019
Am Sonntag fand in Thedinghausen der 4. Thänhuser Erbhoflauf statt. Neben einem Kinderlauf wurde auch ein 5 km und 10 km Lauf angeboten. Der Hauptlauf über 10 km wurde gleichzeitig als Bezirksmeisterschaft gewertet.
Mit am Start war auch der Armsener Christian Siedlitzki(LG Kreis Verden). In den letzten Wochen konnte er leicht seinen Trainingsumfang, speziell beim Laufen, erhöhen und seine Verletzungen machen immer weniger Probleme.
Bei leichten Regenschauer gingen über 100 Läufer und -innen an den Start. Gleich vom Anfang an wurde mächtig aufs Tempo gedrückt und sein Vereinskollege Fisha Werede, der Pole Kuna(Triclub Polen) und  Siedlitzki konnten sich vom restlichen Starterfeld absetzen. Die Kilometerzeiten lagen bei 3.20 min. Der Rundkurs führte durch Thedinghausen und mußte zweimal gelaufen werden. Nach der ersten Runde führte Werede mit leichten Vorspruch vor Siedlitzki, der sich vom Polen Kuna zwischenzeitlich absetzen konnte. Mit Vorlauf des Rennen wurden die Beine Siedlitzki´s immer schwerer und man merkte den Trainingsrückstand nach seinem Radsturz Ende Juli. Bei Kilometer sieben lief dann Benjamin Koc auf Siedlitzki auf. Schon nach kurzer Zeit mußte er ihm ziehen lassen. Als Gesamtdritter, mit seiner persönlichen Bestzeit bei diesem Lauf in 36.00 min. auf der vermessenen Strecke, gab er sich mehr als zufrieden. Gleichzeitig gewann er mit fast sechs Minuten Vorsprung seine Altersklasse und wurde Bezirksmeister. Sieger wurde Werede in 35.00 min., gefolgt von Koc in 35.16 min.
Viel Zeit zum Ausruhen bleibt nicht, denn bereicht am nächsten Wochenende startet Siedlitzki beim 10 km Citylauf im Rahmen des Oldenburger Marathons.