Siedlitzki schon in EM Form-Gesamtzweiter und überlegener AK-Sieger in Peine

16. Juni 2019
 
An Ende des Tages stand fest, daß der letzte Formtest vor der EM in Rumänien für den Armsener Christian Siedlitzki(LAV Verden),
mehr als gelungen war. In einem Starterfeld von über 300 Startern belegte er den hervorragenden zweiten Gesamrang in 1.06.24 Std.
Gesamtsieger wurde der Hildesheimer Regionalligastarter und 34 Jahre jüngere Dominique Horlbeck(Tri Lizards) in 1.04.44 Std.
 
Geschwommen wurde in drei Wellen im 24 Grad warmen Eixer See. Erstmals in dieser Saison war auf der 750 m langen Schwimmstrecke der Neopren verboten.
Der erste Schwimmer kam bereits in 10.18 min. wieder aus dem Wasser. Siedlitzki benötigte eine Zeit von 12.30 min.(11.)
Durch einen sehr schnellen Wechsel aufs Fahrrad konnte er bereits einige Plätze gutmachen und machte sich auf die Verfolgungsjagd.
Der 21,5 km lange, flache Rundkurs mußte einmal gefahren werden, bevor es in die Wechselzone zum Laufen ging.
Mit dem zweitbesten Radsplit im Bewerb verbesserte er sich zwischenzeitlich auf den vierten Gesamtrang.
Auf den zwei Runden á 2,5 km Laufen zeigte Siedlitzki abermals seine Laufstärke und lief als Gesamtzweiter ins Ziel.
Seine Altersklasse gewann er überlegen mit 10 Min. Vorsprung.
Nun heißt es die Form bis zur EM in 14 Tagen zu konservieren. Siedlitzki startet am 30.6. beim Duathlon auf der Sprintdistanz und am 5.7. beim Aquathlon
in Targu Mures. Die Stadt liegt in Siebenbürgen(Rumänien) und zählt 150.000 Einwohner.