Guter 11. Gesamtplatz beim 10 km Straßenlauf in Hannover

7. April 2019

Heute startete ich als letzter Formtest für die Duathlon WM Ende April in Spanien beim 10 km Straßenlauf im Rahmen des Hannover Marathon. Bei herrlichen Läuferwetter(Sonne, 23 Grad) vermeldete der Veranstalter Teilnehmerrekord.
Neben dem Marathon wurde auch ein Staffel-Marathon, ein Halbmarathon und ein 10 km Lauf angeboten.
Über 4000 Läufer und-innen gingen auf der 10 km Strecke an den Start.
Mit einer Durchgangszeit von 3.15 min. für den ersten Kilometer stand für mich fest, dass es ein sehr schnelles Rennen wird.
Entlang des Maschsees ging es dann auf der Hildesheimer Straße zurück zum Ziel. Leider habe ich den Anschluß zu meiner Läufergruppe ein wenig verpasst und musste dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Dazu kam noch leicht böiger Wind von vorne. Trotzdem kämpfte ich weiter und am Ende belegte ich in einer Zeit von 35.50 min.(handgestoppt, da der Veranstalter Probleme mit dem Zieleinlauf hatte und ich nicht auf der Ergebnisliste stehe) den ausgezeichneten 11. Gesamtrang und mit nur 4 Sekunden Rückstand Platz 2. in meiner Altersklasse.
Sieger wurde der Este Leonid Latsepov(Sparta) in 32.10 min., vor dem Eritreaer Million Tekle(Hamburg running) in 33.13 min. und dem Deutschen Carsten Krüger(LAC Olympia Berlin) in 33.17 min. Ausgezeichneter Gesamtsieger wurde mein Vereinskollege Fisha Werede(LG Kreis Verden) in 34.31 min.
Somit kann ich beruhigt zum letzten Formaufbau morgen nach Mallorca starten, wo viele Bergkilometer auf dem Fahrrad und Lauf- und Schwimmintervalle auf dem Programm stehen, bevor ich am 27.4. bei der Multievent-WM in Pontevedra(Spanien) beim Duathlon und am 2.5. beim Aquathlon an den Start gehe.