Nur 14 Sekunden am Gesamtsieg vorbei

15. August 2016

City Triathlon BremenBei eher herbstlichen Temperaturen ist Christian am Sonntag beim alljährlichen City Triathlon Bremen gestartet. Der Triathlon im Bremer Europahafen war in diesem Jahr gleichzeitig Austragungsort der Deutschen Meisterschaft der Feuerwehren sowie der Regionlalliga Nord. Zudem wurde auf der Kurzdistanz der Bremer Landesmeister gekürt. Pünktlich um 14:30 Uhr startete der Sprinttriathlon in zwei Wellen.

Christian war am Start hochmotiviert, war er doch seit 2009 immer unter der ersten Dreien platziert. Für den Gesamtsieg hatte es allerdings bisher in Bremen noch nicht gereicht.

Bei einer Wassertemperatur von gerade einmal 19 Grad war das Schwimmen im Neoprenanzug erlaubt. Wie schon am letzten Wochenende an der Thülsfelder Talsperre, galt es Jesse Hinrichs von den Bären Oldenburg zu schlagen. Der schwamm dem Feld gleich davon und wechselte nach gerade einmal 7:29 Min. auf das Rad. Christian kam an Position vier liegend mit 1:20 Min. Rückstand aus dem Wasser.

Auf einer sehr vollen Radstrecke mit zahlreichen gefährlichen Gleisübergängen machte Christian Tempo. Mit der besten Radzeit des Tages konnte er den Rückstand auf Jesse Hinrichs auf 55 Sekunden verkürzen.

Nach dem zweiten Wechsel galt es noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren um das Loch zum Führenden zuzulaufen. Am Wendepunkt an der Bremer Schlachte hatte Christian den Rückstand auf gerade einmal 25 Sekunden gedrückt. Chrisitan gab auf den letzten Kilometern noch einmal alles, jedoch konnte der junge Oldenburger Hinrichs einen Vorsprung von 14 Sekunden ins Ziel retten. Nach 1:00:53 Std. blieb die Uhr für ihn stehen. Christian passierte den Zielbogen nach 1:01:07 Std. Auf Platz drei lief Jakob Günther vom VFL Oldenburg in 1:04:32 Std. ein.

Neben einem überragenden zweiten Gesamtrang bedeutet dieses Ergebnis für Christian ebenfalls den deutlichen Sieg in seiner Altersklasse mit fast 7 Minuten Vorsprung.